«Eulen-Award» 2009

Das Siegerprojekt heisst «Mindcare», ein Dienstleistungsangebot der Spitex Bern für demenzkranke und psy­chisch er­krank­te Menschen zu Hause.

Eulen Award Gewinner 2009
v.l.n.r.: Marcel Rüfenacht, Direktor der Spitex Bern, zusammen mit Sarah Frey und Marius Muff bei der Preisverleihung

«Mindcare» ist ein Dienstleistungsangebot der Spitex der Stadt Bern und bietet eine verlässliche Stütze in der Betreuung und Pflege demenzkranker und psy­chisch er­krank­ter Menschen zu Hause. Schwer­punkt dieser Arbeit ist, Betroffenen und ihren Ange­hörigen ein so weit wie möglich normales und gewohntes Le­ben mit krankheitsbedingten Beein­träch­tigungen zu er­mög­lichen. Die Gewinner er­hielten einen Check über CHF 10'000.– plus ein Eulenpaar in Bronze.

Für die Jury unter Leitung von Dr. med. François van der Linde waren drei Punkte für die Aus­zeich­nung des Sie­ger­projektes ausschlag­gebend: die inter­diszi­pli­näre Zu­­­sam­menarbeit der Pflege und der Haus­wirt­schaft, der partizipative Ansatz in der Planung und Durchführung der Pflege und Be­treuung unter akti­vem Einbezug der Betroffenen sowie der spezi­fische Einbezug der Angehörigen.

www.spitex-bern.ch