Aktuell

SeniorInnen begleiten Kinder

Der Verein MUNTERwegs gewann im Jahr 2015 den «Eulen-Award». Die Stiftung generationplus wollte wissen, was aus dem Gewinnerprojekt geworden ist.

Beim Mentoringprojekt MUNTERwegs begleiten Freiwillige aus allen Generationen Kinder, die Unterstützung in der Freizeitgestaltung benötigen.

Von Miriam Hess, Präsidentin Verein MUNTERwegs

Das MUNTERwegs-Mentoringprogramm ist ein Projekt, zu dessen Glück und Gelingen viele Menschen und Organisationen beitragen. Bei MUNTERwegs sind dies nun fast 500 Personen im Alter zwischen 16 und 82 Jahren, die als freiwillige MentorInnen MUNTERwegs-Kinder oder -Jugendliche begleiten. Mit ihrem Engagement beweisen sie, dass Mentoring eine Möglichkeit ist, Solidarität zwischen den Kulturen und Generationen aufzubauen. 

Die Eulen gaben uns neue Flügel!
Die bereichernden Erlebnisse, die Jung und Alt bei MUNTERwegs gewinnen, überzeugte 2015 auch die Jury des «Eulen-Award». Freudig und glücklich konnte ich als Vereinspräsidentin für all die vielen engagierten MUNTERwegs-Freiwilligen die bronzenen Eulen entgegennehmen. Es war ein grosser Moment für unseren Verein und ein wichtiger Meilenstein für unsere Weiterentwicklung! So konnten wir mit dem Preisgeld eine Multiplikation in vier Gemeinden im Rontal (Kanton Luzern) mittragen und unser bewährtes Mentoringprogramm auch auf die Zielgruppe der Jugendlichen anpassen. Der «Eulen-Award» wurde so zu einem wichtigen Katalysator für MUNTERwegs.
 
Jetzt nach der Pilotphase dieser Ausweitung erleben wir viel positive Rückmeldungen. Die Nachhaltigkeit ist gesichert: Sowohl das MUNTERwegs-Programm für YOUgendliche im Kanton Zug also auch das Mentoringprogramm für Kinder im Rontal erfreuen sich grosser Beliebtheit und sind nun fester Bestandteil unseres sozialen Engagements. 

MUNTERwegs-MentorInnen als Kulturlotsen
MUNTERwegs-MentorInnen sind weiterhin wichtige «Möglichmacher»: Sie basteln und spielen mit Kindern, bringen als Kulturlotsen die Kleinen in Museen und Bibliotheken oder zeigen ihnen tolle Freizeitplätze in der näheren Umgebung. Im Mentoringprogramm für YOUgendliche engagieren sie sich für einen erfolgreichen Berufswahlprozess ihrer Mentees, entdecken zusammen persönliche Stärken und bieten wertvolle Brücken in die Berufswelt. Dabei findet jede(r) Freiwillige seinen eigenen Weg, sich mit seinen besonderen Ressourcen bei MUNTERwegs einzubringen. Mit diesem Integrationsprogramm fördern wir zusammen mit unseren engagierten MentorInnen die soziale Mobilität unserer jungen TeilnehmerInnen. Dass der «Eulen-Award» uns auf diesem Weg eine grosse Unterstützung war, dafür sind wir sehr dankbar! Er trug massgeblich zum guten Gelingen unserer Arbeit bei! Unsere Projektwebseite gibt allen Interessierten Einsicht in Erreichtes und aktuelle Möglichkeiten, sich im MUNTERwegs-Programm einzubringen (www.munterwegs.eu). Wir freuen uns darauf, auch weiterhin mit der Stiftung gernerationenplus in Verbindung zu sein und natürlich auf einen weiteren spannenden Austausch!

Alle bisherigen Gewinnerprojekte finden Sie hier.


Meldung vom 5.06.2018

Aktuelle Ausgabe
EulenBlick 1/18
Kontakt

Toni Bortoluzzi, alt Nationalrat

Präsident der Stiftung